Ein Dorf zum Daheimsein
Ein Dorf zum Daheimsein
Ein Dorf zum Daheimsein
Ein Dorf zum Daheimsein
Ein Dorf zum Daheimsein
Ein Dorf zum Daheimsein
Ein Dorf zum Daheimsein
Ein Dorf zum Daheimsein
 
 
Ein Dorf zum Daheimsein
1
Ein Dorf zum Daheimsein
2
Ein Dorf zum Daheimsein
3
Ein Dorf zum Daheimsein
4

Medienmitteilung des Gemeinderates

23.03.2020

Medienmitteilung des Gemeinderates

Massnahmen Coronavirus

Laufend erreichen die Gemeinde neue Mitteilungen von Amtsstellen, welche in den verschiedenen Bereichen Veränderungen und Einschränkungen bedeuten. Der Gemeinderat hat am 23. März 2020 daher beschlossen, dass
• der Kinderspielplatz Bahnhofstrasse geschlossen wird.
• die Papiersammlung vom 28. März 2020 nicht stattfinden kann.
• die Abteilungen im Gemeindehaus personell minimal besetzt sein werden und wo möglich, das Personal von zu Hause aus arbeitet. Der Zutritt ins Gemeindehaus wird nur für diejenigen gewährt, die einen Termin vereinbart haben. Termine erhalten nur diejenigen Personen, bei denen nicht telefonisch oder per E-Mail geholfen werden kann.
Viele Dienstleistungen sind online oder telefonisch bei den jeweiligen Abteilungen erhältlich (siehe www.graenichen.ch). Besten Dank.

Auch das Bestattungswesen erfährt durch das Coronavirus einschneidende Veränderungen. Es finden keine Aufbahrungen im Friedhofgebäude wie auch beim Krematorium Aarau mehr statt. Abdankungen in der Kirche sind nicht gestattet. Abdankungen am Grab und Beisetzungen jeglicher Art sind nur im engsten Familienkreis abzuhalten. Der Bundesrat hat Ansammlungen von mehr als 5 Personen verboten. Dies gilt nun auch für die Beisetzungen. Die weiteren Schutzregeln von zwei Metern Abstand sowie die Hygienevorschriften gemäss dem Merkblatt des Bundesamtes für Gesundheit sind einzuhalten.

Es gibt auch sehr viel Erfreuliches und Kreatives in dieser schwierigen Zeit zu berichten. So hat der Samariterverein Gränichen eine Help-Line unter der Telefon Nr. 079 535 89 29 eingerichtet und erledigt Einkäufe für diejenigen, die zurzeit nicht aus dem Haus sollen. Die Pfadi bietet sich für Einkäufe, Medikamentenbesorgung, Hund ausführen oder auch für ein nettes Telefongespräch an. Erreichbar sind sie unter 076 705 96 13. Falls Sie nicht mehr selber kochen können (altersunabhängig), steht Ihnen der Mahlzeitendienst zur Verfügung. Dafür wenden Sie sich bitte an die Spitex per E-Mail info@spitexgraenichen.ch oder Telefon Nr. 062 842 00 20. Die Spitex informiert, dass sie dringend Fahrer für die Auslieferung der Mahlzeiten sucht. Wenn Sie hier Hilfe anbieten können, melden Sie sich bei Ruedi Gautschi, Telefon Nr. 076 339 79 49. Ebenso sind die Drogerie und die Apotheke geöffnet. Bei der Drogerie Kaufmann können gerne telefonisch Waren bestellt und durch jemanden abgeholt werden. Im Weiteren steht die Abteilung Soziales gerne für Ihre sozialen Belange zur Verfügung. Die Telefon Nummer lautet 062 855 88 66.

Alle Meldungen und Einschränkungen werden fortlaufend auf der Homepage der Gemeinde publiziert. Ergänzende Informationen finden Sie auf der Homepage des Bundes www.admin.ch oder www.coronavirus.ch sowie auf den kantonalen Seiten www.ag.ch.


Danke

Es ist eine ausserordentliche Lage in der sich die Gemeinde, die Schweiz und ganz Europa befindet. Es ist toll zu sehen, wie viele Hilfsangebote, Nachbarschaftshilfen und kreative Ideen zur Aufmunterung der Gesellschaft aus dem Nichts entstehen. Viele Personen arbeiten beinahe rund um die Uhr, um das verbliebene soziale Leben und die Gesundheitseinrichtungen am Leben zu erhalten. Allen diesen Helfern und kreativen Köpfen gebührt ein herzliches Dankeschön. Ihr seid toll und es freut uns sehr.

Gemeinderat Gränichen

2014. Alle Rechte vorbehalten. Bitte lesen Sie die "Allgemeinen rechtlichen Hinweise, Datenschutz" bevor Sie diese Website weiter benützen.